Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 12. März 2012, 19:05

Vorname "Matten"

Hi,
alles was ich weiss ist das der Name eine Niederdeutsche abform des Namen Matthias ist. Weiter gibt es ein friesisches Gedicht "Lütt Matten de Haas" von Klaus Groth.
Wenn jemand weiter hinweise auf Herkunft oder Verwendung des Names hat wäre ich sehr dankbar.

2

Mittwoch, 14. März 2012, 10:33

Hallo Mattenp,

wie du schon ganz richtig angibst, ist Matten eine niederdeutsche Form von Matthias.
Um mehr über die Bedeutung des Namens zu erfahren, hilft schon eine kurze Internetsuche.
Schau mal ins GenWiki: http://wiki-de.genealogy.net/Matthias_(Vorname)
("Lütt Matten de Has" ist übrigens kein friesisches, sondern ein plattdeutsches Gedicht)

lg
Christian Päpper

3

Mittwoch, 14. März 2012, 12:32

Hi,
danke nun weiss ich bescheid, dann kann der Name/Abform ja nicht allzu alt sein, soweit ich weiss wurde das Gebiet erst durch Karl den Großen "bekehrt".

4

Mittwoch, 14. März 2012, 16:58

St. Martin-Martinisingen 8)

[b]Matten mähren[/b], die Äpfel und die Beeren, lass uns nicht zu lange stehen,

wir wollen noch nach Bremen gehen, [b]... ;) [/b]

5

Donnerstag, 15. März 2012, 13:03

:)

Wie passend das ich noch am 11.11. Geburtstag habe!

6

Dienstag, 24. Juli 2012, 16:05

Hallo alle zusammen,


@Christian, vielen Dank für dein Link Tipp. Ich wollte auch schon seit langer Zeit wissen was es mit dem Namen "Matten" auf sich hat bzw. wo er her kommt und nun bin ich endlich schlauer :)

Einen schönen Tag wünsche ich euch :)

7

Montag, 30. Juli 2012, 13:06

Für mich war Matten auch immer ganz selbstverständlich eine plattdeutsche Form von Martin. Ich bin in Niedersachsen aufgewachsen und als Kinder sind wir am Martinstag imer von Tür zu Tür singen gegangen. Der "Mattentag" war wegen der Süßigkeiten für uns das, was wohl Halloween für die Amerikaner ist.
Ich weiß nicht, ob es den Brauch des Mattentagsingens dort immer noch gibt.

Mystische Schmuckahnentafel zum Download (PDF-Datei)

Werbung © CodeDev