Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 13:51

Adelskrone und Monogramm EW

Guten Tag,

Ich bin im Besitz eines antiken Reisekoffers des Herstellers Würzler & Söhne (damaliger K&K Hofliferant) der offenbar speziell für einen Kunden angefertigt wurde. Im Inneren des Koffers halten Lederschlaufen Glasflakons und Flaschen mit Silbernen Deckeln, die alle auf der Oberseite mit dem im Foto abgebildeten Monogramm "EW" mit darüber schwebender Krone (Adelskrone?) graviert sind. Die Deckel sind allesamt mit der Wiener Dianakopfpunze gemarkt, also im Zeitraum von 1872 - 1922 entstanden.

Mich würde interessieren für wen diese Reiseutensilien angefertigt wurden, vil. kann mir jemand helfen?

mfg,
Stefan
»stefan84« hat folgende Datei angehängt:
  • Monogramm.jpg (94,54 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. Januar 2013, 23:50)

2

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 15:11

Ich würde mal annehmen, dass es sich wohl eher um das Meisterzeichen des Herstellers Würzler handelt.
E vom Vornamen und W für Würzler.

Siehe Beispiel: http://www.nostalgiecorner.at/varia/107_…okkaservice.htm
Wiener Dianakopfpunze = 1872-1922.
Meisterzeichen – FA = Franz Arnold.


google >>> Wiener Dianakopfpunze Meisterzeichen:
http://www.google.at/#hl=de&tbo=d&sclien…iw=1366&bih=538

3

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 15:46

Meisterzeichen ist es definitiv nicht, denn das ist gleich neben der Punze eingestanzt. Das mit dem Hersteller könnte natürlich sein (ich habe mich oben verschrieben, es soll heißen Würzl & Söhne (siehe Wiki), ist aber eher unwarscheinlich, da ein Label des Herstellers früher keinen so großen Stellenwert besaß wie heute z.B. CK, D&G usw.. Außerdem ist im Firmenzeichen von Würzl & Söhne keine Krone vorhanden, sondern der Doppelkopfadler.

Ich gehe schon davon aus, daß die Gravur zur Person gehört, die den Reisekoffer in auftrag gegeben hat. Solche Koffer und Taschen wurden ja ganz individuell nach Kundenwunsch gefertigt. Zwei der Flakons sehen übrigens genauso aus wie die beiden aus dem Persönlichem Reisenecessaire von Kaiser Franz Joseph (Auch von Würzl & Söhne gefertigt), das im Dorotheum versteigert wurde. http://www.dorotheum.com/fileadmin/user_…139_26460_1.jpg
Diese sind laut googlesuche mit dem Monogramm FJ I und der Kaiserkrone graviert

4

Sonntag, 9. Dezember 2012, 18:33

Aha - interessant.

Laut Wikipedia werden die Koffer samt Inhalt ja ganz schön wertvoll gehandelt - zumindest der von FJ I ;-)
>> Die voluminöse Tasche aus dunkelgrünem Saffianleder war ständiger Begleiter des Kaisers auf seinen Reisen. Der Koffer war innen nach den Wünschen des Kaisers gestaltet, mit Futteralen und Lederbehältern für seine Spiegel, Nagelfeilen und -scheren, Parfumflakons, Bartbürsten, Seifenbehälter, aber auch für Teller und Becher, Kerzenleuchter, Knopfzieher und sogar ein Badethermometer. Alle Silberteile waren mit seinen feingravierten Initialen „FJI“ und der österreichischen Kaiserkrone graviert. Die ebenfalls zum Necessaire gehörende Reiseuhr wurde von der Londoner Firma J. B. Girerd angefertigt. Der Schätzwert des Necessaire lag bei €18.000-22.000.<<
http://de.wikipedia.org/wiki/M._W%C3%BCrzl_%26_S%C3%B6hne

5

Donnerstag, 3. Januar 2013, 23:58

Das dürfte nicht ganz einfach werden, W sollte der Nachname sein, die 5 Zacken lassen auf von schließen, also kein Baron od Graf.

Fürchte da gibts einige.
AL
mk

Mystische Schmuckahnentafel zum Download (PDF-Datei)

Werbung © CodeDev