Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 14. Mai 2014, 11:26

Margarete Wirtemberger -Abkömmling von Herzog Ulrich, dem Vielgeliebten ?

An alle Betroffenen....
über etliche Quellen in der Literatur habe ich zusammen mit einem amerikanischen Kollegen meine Ahnin Margarete, die Gattin des Johannes Königsbach, *1450, +1481/83, Stadt-u.Amtsschreiber in Stuttgart, gefunden. Aufgrund etlicher recht solider Quellen (Decker Hauff, Raff, Dinkel, Nebinger,...) wurde diese Margarete bisher als uneheliche Tochter des Herzogs Ulrich des Vielgeliebten von Württemberg eingestuft. Dies dürfte etliche Ahnenlisten betreffen, und ist auch in prominenten Listen so hinterlegt. Inzwischen wurde jedoch in einer recht umfangreichen Zusatzarbeit ("Ergänzungen zur Ahnenliste Nebinger") von den Experten diese Theorie verworfen, und ich selbst habe nun nach etlichen weiteren Diskussionen den festen Eindruck, dass diese Margarete Wirtemberger wohl nie existiert hat.
Frage: Gibt es jemand, der unabhängige Quellen (Literatur, Dokument, sonstige Belege) anführen kann, die die Existenz dieser genannten Margarete Wirtemberger belegen könnten ?
Wegen der Rolle dieser Person in vielen Ahnenlisten scheint mir das eine wichtige Frage zu sein. Aber Achtung: Es gibt noch eine weitere Margarete Wirtemberger (Tochter eines Hans Wirtemberger, der wohl auch ein unehelicher Sohn eines württbg. Herzogs war ), die später in die Familie Bidenbach heiratete.....
Wer weiss also etwas Interessantes ??
RM

2

Montag, 30. November 2015, 16:35

Messer aus Westpreußen ----

Hallo,
ich habe aus verschiedenen Gründen Ihre Frage erst jetzt gefunden.
Ich kenne leider keine Verbindung MESSER in Ihre Gegend. Meine Vorfahren stammen definitiv aus dem alten Württemberg und Schwaben
:huh:

Werbung © CodeDev