Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 4. Juli 2016, 17:08

Fantasiewappen oder historisch belegt?

Das Bild zeigt das Petschaft eines hohen Beamten um 1890. Meine Frage hierzu: Hat sich Albert Dieckmann (www.albert-dieckmann.de) hier ein Fantasiewappen gebastelt oder hat er tatsächlich auf ein vorhandenes zurückgegriffen. Er war Bürger und hatte, soweit bekannt, keine adligen Vorfahren.
Näheres zur Abkunft siehe hier:
http://www.albert-dieckmann.de/html/_per…lbert_Dieckmann
Für eine Antwort im Voraus herzlichen Dank!
Hans-Ulrich Werner


2

Dienstag, 5. Juli 2016, 12:44

Guten Tag,

haben Sie evt. weitere Infos zum Petschaft selbst?
Hat sich der Name in der Schreibweise früher mal verändert, z.B. Diekmann, ... ?

Genealogische und heraldische Grüße - Ihr Webmaster
Ahnen-und-Wappen.de Wappensuche.de Heraldikshop.de

3

Dienstag, 5. Juli 2016, 20:58

Besten Dank für die Antwort. Den Verlauf der Namensschreibung können Sie am besten unter der in meinem ersten Posting angegebenen Webadresse mit dem interaktiven Stammbaum des Probanden ablesen: Es gab zwischen ca. 1650 bis 1710 die Schreibung Dyckmann. Davor und danach hieß es immer Dieckmann.
Beste Grüße
Hans-Ulrich Werner

Mystische Schmuckahnentafel zum Download (PDF-Datei)

Werbung © CodeDev