Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ahnen-und-Wappen.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kerstin 1

unregistriert

1

Donnerstag, 15. September 2005, 12:28

Familiensuche Nach Koppenhagen und Wenzel aus Ostpreußen Königsberg

Suche alles über meine Familie der Name meiner Großeltern ist Frieda Wenzel und Adolf Koppenhagen aus Seehesten heute Königsberg in Ostpreußen.Leider ist über den Namen Koppenhagen nichts zu finden
mein Opa hatte 10 Brüder und meine Oma 5 Geschwister aus der erinnerung meiner Mutter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kerstin 1« (15. September 2005, 12:31)


Friedhard Pfeiffer

unregistriert

2

Donnerstag, 15. September 2005, 22:03

RE: Familiensuche Nach Koppenhagen und Wenzel aus Ostpreußen Königsberg

Hallo,
Seehesten heute Königsberg? Haben Sie sich hier nicht gewaltig getäuscht?
Das wäre genauso wie Lüneburg heute Hamburg? Verständlich wäre es bei Altona heute Hamburg.
Nun mal im Ernst: Seehesten hatte eine eigene Kirche und ein eigenes Standesamt. Die Kirchenbücher sind verfilmt. Die Standesamtregister von Seehesten = Szestno sind im Standesamt Sensburg = Urzad Stanu Cywilnego Mragowo (* 1909-1911, oo 1929-1931).
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Kerstin 1

unregistriert

3

Samstag, 17. September 2005, 23:23

RE: Familiensuche Nach Koppenhagen und Wenzel aus Ostpreußen Königsberg

Hallo Herr Pfeiffer,
Danke für den Hinweis Königsberg,ich hatte mich da ganz vertippselt wollte schreiben Kreis Sensburg
und nochmals vielen dank für den Tip


Gruß Kerstin Rausch

4

Mittwoch, 16. November 2005, 10:33

RE: Familiensuche Nach Koppenhagen und Wenzel aus Ostpreußen Königsberg

Hallo Kerstin,
der Name Koppenhagen steht 21 mal im Königsberger Einwohnerbuch von 1941.
Im Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung findet sich 1846 ein Carl Koppenhagen zu Kiawen, der im Mai 1846 in Karalene die Prüfung am Schullehrerseminar bestanden hat.

Sehesten gehörte 1785 zum Justizkreis Angerburg und zum Kirchkreis Rastenburg.
Beate

5

Donnerstag, 5. Januar 2006, 21:52

RE: Familiensuche Nach Koppenhagen und Wenzel aus Ostpreußen Königsberg

hi :)
mein vater ist 1940 in königsberg als kind von paul und elli koppenhagen zur weit gekommen.
sein vater paul entstammt einer sippe mit 10 oder mehr kindern ;) :).
die familie war bis zum ende des krieges sehr groß und lebte in und um königsberg.wer vor den russen die stadt verlassen konnte ging nach niedersachsen,schleswig holstein und hamburg.aber auch in anderen teilen des landes sollen ableger stecken. so wie zum beispiel ich! ;)

Kerstin 1

unregistriert

6

Freitag, 20. Oktober 2006, 19:12

RE: Familiensuche Nach Koppenhagen und Wenzel aus Ostpreußen Königsberg

Zitat

Original von gsx.r
hi :)
mein vater ist 1940 in königsberg als kind von paul und elli koppenhagen zur weit gekommen.
sein vater paul entstammt einer sippe mit 10 oder mehr kindern ;) :).
die familie war bis zum ende des krieges sehr groß und lebte in und um königsberg.wer vor den russen die stadt verlassen konnte ging nach niedersachsen,schleswig holstein und hamburg.aber auch in anderen teilen des landes sollen ableger stecken. so wie zum beispiel ich! ;)


Hallo gsx?

Wo ist Paul Koppenhagen geboren

mein Großvater in Kersten ( Kerstinowen) Ostpreußen Kreis Sensburg

1911 geboren


Gruß Kerstin

Maximilian

unregistriert

7

Samstag, 21. Oktober 2006, 23:14

Hallo,

Koppen / Hagen

Koppen, Köppen: < > Koeppen.
Koeppen:
patronymische Bildung (schwacher Genitiv) zu Kopp, Köpp.

Kopp,Köpp:
1.Auf eine durch Wegfall der ersten Silbe verkürzte Form von Jakob zurückgehender Familienname.
2.Niederdeutscher Übername zu mnd. kop »Kopf, Schröpfkopf« oder zu mnd. kop(pe) »Becher, Trinkgefäß«.
3.Selten Übername zu mhd. koppe »Rabe« oder zu mhd. koppe »Kapaun«.
4.Herkunftsname zu dem Ortsnamen Kopp (Rheinland-Pfalz, Bayern).

Hagen:
1.Wohnstättenname zu mhd. hagen »Dornbusch, Dorn; der eingefriedete, umhegte Ort«, mnd. hage(n) »Hecke, lebender Zaun; eingehegtes Grundstück in Stadt und Land«.
2.Herkunftsname zu dem Ortsnamen Hagen (Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, ehem. Pommern/jetzt Polen, ehem. Brandenburg/jetzt Polen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Bayern, Österreich); auch heutige Ortsnamen wie Haag, Hahn, Hain(a) können auf mittelalterliches Hagen zurückgehen.
3.Aus dem alten deutschen Rufnamen Hageno (hag, hagan) entstandener Familienname.
4.Oberdeutscher Berufsübername zu mhd. hagen »Stier, Zuchtstier« für den Stierhalter, -züchter, auch Übername nach einem bildlichen Vergleich.

Gruß,Max

8

Donnerstag, 9. Februar 2017, 01:17

Familiensuche Nach Koppenhagen und Wenzel aus Ostpreußen Königsberg

Hallo,

ich kenne zwar niemanden der Familie Koppenhagen, aber ich bin mit einem Michael Wenzel in einer Klasse gewesen während der Ausbildung. Der ist Halbkroate soweit ich weiß. Der ist "Baujahr" 1986. Und ich weiß, das er bei Facebook drin ist. Wenn Ihnen das was hilft. Aber seine Verwandten kenne ich nicht. Ich weiß nur, das sein Opa kein Deutscher ist. Aber woher der kommt, das weiß ich nicht.

Hoffe, das ich weiterhelfen konnte. Liebe Grüße, Katrin Wiesicke.

Werbung © CodeDev