Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ahnen-und-Wappen FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Roland Schlude

unregistriert

1

Montag, 31. Juli 2006, 08:39

Die Bader-Ann von Veringenstadt

Sigmaringen, 29. Juli 2006
Fortsetzungsgeschichte
„Schwäbische“ erinnert an den letzten Hexenprozess
VERINGENSTADT/SIGMARINGEN - Eine für ihn hoch interessante Entdeckung hat der Sigmaringer Roland Schlude gemacht: Er ist wahrscheinlich ein ferner Nachkomme der letzten Hexe von Veringen. Bei seinen Ahnenforschungen ist er auf einen Vortrag gestoßen, den die „SZ“ als Forsetzungsgeschichte veröffentlichen wird.
Den Text hatte der Lehrer Sebastian Locher vor genau 130 Jahren, am 10. Juli 1876, in der Hauptversammlung des Vereins für Geschichte und Altertumskunde in Hohenzollern gehalten

Es handelt sich dabei um das Leben, die Ehen, das erleiden der Verhöre und um den Prozeß der Anna Endriß, geb. Kramer.
Da der Artikel nur im Lokalteil Alb/Lauchert der Schwäbischen Zeitung gebracht wird, könnte ich mir vorstellen, dass darüber hinaus auch Interesse daran besteht.
Wenn Interesse daran besteht, werde ich diesen Vortrag auch in diesem Forum veröffentlichen. Roland Schlude

2

Montag, 31. Juli 2006, 12:37

Ihr Vortrag über die letzte Veringer Hexe ist hier im Ahnen-und-Wappen-Forum willkommen

Hallo Herr Schlude,

selbstverständlich ist Ihr Vortrag hier im Forum willkommen. Ich freue mich schon darauf. Danke für Ihre Bereitschaft, ihn hier ebenfalls zu veröffentlichen.
Genealogische und heraldische Grüße - Ihr Webmaster
Ahnen-und-Wappen.de Wappensuche.de Heraldikshop.de

ramegni

unregistriert

3

Dienstag, 12. September 2006, 23:27

Hexereiangeklagte i Dalarna, Schweden

Hallo im Forum,

vielen Dank för diese Gelegenheit, Texte über Deutsche Hexenverfolgungen zu lesen. Ich bin jetzt mit Vorbereitungen eines Vortrags beschäftigt, der sich u a um meine ff ff ff ff m Skägg Cherstin Michelsdotter handeln soll. Sie wurde im J 1670 in Rättvik, Dalarna, Schweden, für Hexerei und Blocksberg-Fahrten angeklagt und zum
Tode verurteilt. Während der Verhöre erkrankte sie und starb im Bett.

Freundliche Grüße
Ingemar Goliath

4

Mittwoch, 13. September 2006, 12:48

RE: Hexereiangeklagte i Dalarna, Schweden

Guten Tag,

vielen Dank für den Hinweis. Sie sind herzlich eingeladen, Ihren Vortrag hier einzustellen.
Genealogische und heraldische Grüße - Ihr Webmaster
Ahnen-und-Wappen.de Wappensuche.de Heraldikshop.de

Sattler

unregistriert

5

Sonntag, 5. November 2006, 08:47

"Hexenverfolgung"

Guten Tag,

auch Ich habe grosses Interesse an Ihrem Vortrag.

Danke und mit freundlichen Grüssen

R.Sattler

6

Sonntag, 5. November 2006, 11:47

RE: Hexereiangeklagte i Dalarna, Schweden

Ich glaube, das Thema findet allgemein grossen Zuspruch, wenngleich es mit der direkten Ahnensuche bei den wenigsten unseren Mitgliedern eine Hilfe sein wird, denn selten kann man seine Ahnen bis in diese Zeit zurückverfolgen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Dreissigjährige Krieg eine arge Hemmschwelle ist, weil durch die kriegsbedingten Brandschatzungen viele Aufzeichnungen in den Amtsstuben und Pfarreien verloren gingen.

Trotzdem wird dieses Forum eine interessante Bereicherung der "Ringsherum Geschichte" sein

Mystische Schmuckahnentafel zum Download (PDF-Datei)

Werbung © CodeDev