Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ahnen-und-Wappen FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. März 2007, 17:42

Frage zum Militärdienst

Ich habe in den Unterlagen meiner Oma ein Bild aus dem 19. Jahrh. gefunden auf dem ein Mann in Uniform zu sehen ist.

Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden wer das ist, also gibt es irgendwo Verzeichnisse über Regimenter und wer dort wann gedient hat ?

Jensus

Fortgeschrittener

Beiträge: 162

Wohnort: Hessen Deutschland

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. März 2007, 19:04

RE: Frage zum Militärdienst

Hallo,
am besten das Bild so gross wie möglich scannen und dann mal auf die Schulterklappe achten, da
findet sich evtl. eine Regiments-Nummer. Wenn da dann nichts zuerkennen ist, vielleicht das komplette
Bild hier ins Forum einstellen und dann könnte man evtl. an einer Besonderheit an der Uniform, Helm,
Ausrüstung, etc. ... vielleicht etwas herleiten.
Viel Erfolg und Gruss Jens

Militär/Formationsgeschichte/Deutschland/Alte Armee/ Regimentern gehörige Bataillone, Abteilungen, Kompanien numerisch sortiert:
http://wiki.genealogy.net/wiki/Militär/F…rmee/Regimenter

Ein Link an Beispielen für Schulterklappen und deren Rang:
http://www.uniforminsignia.net/index.php…id=236&sid=2177

Strobel

unregistriert

3

Montag, 12. März 2007, 21:55

RE: Frage zum Militärdienst

Hallo,

ich kann Jens nur beipflichten. Mit nix, lässt sich auch keine Uniform bestimmen.
Die Chancen, dass hier eine konkrete Einheit ermittelt werden kann, stehen im
ausgehenden 19.Jahrhundert jedenfalls nicht schlecht. Ich könnte ja einmal in
meinen Nachschlagewerken blättern. Die mögliche Heimatregion des Gesuchten
würde die Suche sogar noch etwas erleichtern.

Ein Versuch könnte doch nicht schaden, oder?

Gruß
Reinhard

4

Samstag, 24. März 2007, 21:54

RE: Frage zum Militärdienst

mitlerweile sind es zwei bilder :

Das erste zeigt meinen Ururgroßvater Peter Franzmann aus Kirschroth (bei Bad Sobernheim, Kreis Bad Kreuznach, RLP). Er wurde 1872 geboren. Das Foto ist aufgenommen in Landau/Pfalz und auf den Schulterklappen steht eine 18.

Das zweite wurde aufgenommen in Mörchingen/Lothringen. Allerdings ist die Zahl auf den Schulterklappen nicht zu entziffern, und ich weis auch nicht wer es ist.

Die Uniformen sehen auf beiden Bildern gleich aus. Helle Jacke mit 7 großen, wohl goldenen Knöpfen und einem Stehkragen der dunkler ist als die Jacke.

Leider Habe ich keinen Scanner.

Meine Oma besitzt noch eine Uniformjacke, soweit ich mich erinnere ist sie blau und der Stehkragen ist rot.

Ich habe mich noch nicht richtig damit beschäftigt, aber gibt es ein Buch in dem Uniformen abgebildet sind? Habe im Internett noch nichts gutes gefunden

Strobel

unregistriert

5

Sonntag, 25. März 2007, 11:54

RE: Frage zum Militärdienst

Hallo,

zunächst einmal zum Urgroßvater. Die 3. Infanterie-Division des II. Bayerischen Armeekorps (Würzburg) war in Landau stationiert. In der 6. Infanterie-Brigade dieser Division war das 18. Infanterie-Regiment Prinz Ludwig Ferdinand, welches ebenfalls in Landau lag. Die bayerischen Infanteristen hatten hellblaue Uniformen mit rote Paspelierung, Kragen und Schulterklappen.

Nun zum zweiten Foto: In Mörchingen waren die beiden Infanterie-Regimenter der 65. Infanterie-Brigade aus der 42. Infanterie-Division des XXI. Armeekorps (Saarbrücken) stationiert.

Bei den Regimentern handelte es sich um das Infanterie-Regiment Graf Barfuß (4.Westfälisches) Nr.17 und dem 2. Lothringischen Infanterie-Regiment Nr.131. Auf Grund der Heimatregion des Gesuchten würde ich hier das Regiment 131 als wahrscheinlicher ansehen. Diese Regimenter hatten dunkelblaue Jacken, anthrazitfarbene Hosen, rote Kragen und Paspelierung sowie hellblaue Schulterklappen.

In Mörchingen waren neben dem Brigadestab 65 auch noch Teile eines Ulanen- und Feldartillerie-Regiments stationiert. Letztere dürften jedoch wegen der Uniform nicht infrage kommen. Die fraglichen Artilleristen hatten schwarze Kragen und die Ulanen trugen die zweireihige Ulanka.

In nachstehendem Link befinden sich unter <Inhalt> recht interessante Dateien zum Thema Uniformen: http://www.grosser-generalstab.de/

Viel Spaß und Erfolg
Reinhard

Jensus

Fortgeschrittener

Beiträge: 162

Wohnort: Hessen Deutschland

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. März 2007, 19:01

RE: Frage zum Militärdienst

Hallo,
noch eine Anmerkung zu der (perfekten) Ausführungen vom Reinhard. ;-)
Ich habe z.B. einige Bilder (aus der Familie) vom Königs-Infanterie Regiment Nr. 145, welches in Metz
stationiert war - aber (anscheint) fanden die Offiziers-Lehrgänge in Mörchingen statt. Also kann es schon
sein - das es Bilder von anderen Regimentern in Mörchingen gibt - die aber nicht unbedingt dort stationiert waren. (Denke ich mal!?!)

Noch ein Link zu den Uniform - vielleicht findest Du hier etwas zum vergleichen!?

http://www.diggerhistory.info/images/uni…german121-1.jpg

http://www.diggerhistory.info/images/uni…german121-2.jpg

http://www.diggerhistory.info/images/uni…german121-3.jpg

Ich stelle gleich nochmal in einem weiteren Beitrag ein paar Bild ein - da kannst Du den auch mal gucken.
Gruss Jens

7

Freitag, 10. Juli 2015, 12:22

danke für die links..genau das was ich auch noch suche

8

Freitag, 10. Juli 2015, 16:28

Stammbaum

Hallo nabing,
es gibt einen privaten Stammbaum zu Peter Franzmann (1872 in Kirschroth) bei ancestry. Wenn du Kontakt aufnehmen möchtest,solltest du mir per PN deine Mailadresse schicken. die leite ich dann weiter.

Grüße Kethry

Werbung © CodeDev