Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ahnen-und-Wappen FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. November 2010, 18:46

Die Messer in Hohenlohe (Künzelsau) - 1580 bis heute (und in alle Welt)

Hallo, Forscher,
ich habe mit viel Hilfe meinen eigenen Namen bis vor den 30jährigen Krieg verfolgen und belegen können. Die Familien Messer sind bis hin zu Kasimir Messer in Künzelsau genannt, auch in Ortschroniken, -das ist offenbar ein Nest, auch wenn man die Telefon-Landkarte betrachtet- aber von diesem Ahn komme ich nicht weiter zurück.
Kasimir Messer * ca. 1584 + 28.10.1634 in Künzelsau oo Katharina Burkhardt *1589, + 13.5.1652
( Sohn: Michael Messer * 1610, +22.8.1681)
Hat jemand schon mal das Hohenlohische Zentralarchiv, oder die dortige Außenstelle des Landesarchivs Ludwigsburg auf den Kopf gestellt ?
Ich bin für jeden Hinweis empfänglich. Von Kasimir abwärts habe ich die Nachkommen ziemlich umfänglich ermitteln können. Es sind nicht wenige.

Weitere Fragen:
Etliche Messers sind auch abgewandert. Kann jemand einen Bezug zu anderen Gegenden herstellen ?
Hat jemand Belege für Messer - Auswanderungen gefunden ?
nach Nordamerika im 19.Jhdt, dort gibt es entsetzlich viele Messer.
nach Ukraine im 18.Jhdt. Am Dnjepr gibt es ein Dorf mit dem alten Namen MESSER.

Danke für alle Hinweise
RMesser

2

Donnerstag, 12. November 2015, 11:46

Messer aus Westpreußen

Hallo Namensvetter,

ich suche schon sehr lange nach meinen Vorfahren, bin eine geborene MESSER. Leider gehen meine Forschungen nur bis 1818 zurück.


Meine
Urgroßeltern: Ludwig MESSER (1869-1945, geb. in Lemnitz, blinder
Korbmacher, wohnhaft in Schönlanke) und Minna MESSER geb.WERTH ( 1859 in Grünbaum, getauft in
Zützer - 1930), sie hatten nur einen Sohn - meinen Opa, Heirat
4.8.1897.Sie waren also schon ziemlich alt,vielleicht gab es Ehen voher?!
Aber die Angaben stimmen, habe Unterlagen.
Eltern von Minna:
August (1825 Dyck-1914 Kottenhammer) und Auguste WERTH geb. BAST (1840 Schönow-1877Kottenhammer).
Eltern von Ludwig: Johann Gottlieb (1818-1891 in Lemnitz) und
Justine Charlotte MESSER geb. ÜIKERT/ IKIER (1836-1884 in Lemnitz).



Vielleicht
handelt es sich um Verwandtschaft oder es gibt mögliche Zusammenhänge?! Sicher stammen sie ursprünglich nicht aus Westpreußen, waren Kolonisten.


Beste
Grüße aus dem Harz, Martina
R.

Werbung © CodeDev