Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ahnen-und-Wappen.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 4. Juli 2016, 17:08

Fantasiewappen oder historisch belegt?

Das Bild zeigt das Petschaft eines hohen Beamten um 1890. Meine Frage hierzu: Hat sich Albert Dieckmann (www.albert-dieckmann.de) hier ein Fantasiewappen gebastelt oder hat er tatsächlich auf ein vorhandenes zurückgegriffen. Er war Bürger und hatte, soweit bekannt, keine adligen Vorfahren.
Näheres zur Abkunft siehe hier:
http://www.albert-dieckmann.de/html/_per…lbert_Dieckmann
Für eine Antwort im Voraus herzlichen Dank!
Hans-Ulrich Werner


2

Dienstag, 5. Juli 2016, 12:44

Guten Tag,

haben Sie evt. weitere Infos zum Petschaft selbst?
Hat sich der Name in der Schreibweise früher mal verändert, z.B. Diekmann, ... ?

Genealogische und heraldische Grüße - Ihr Webmaster
Ahnen-und-Wappen.de Wappensuche.de Heraldikshop.de

3

Dienstag, 5. Juli 2016, 20:58

Besten Dank für die Antwort. Den Verlauf der Namensschreibung können Sie am besten unter der in meinem ersten Posting angegebenen Webadresse mit dem interaktiven Stammbaum des Probanden ablesen: Es gab zwischen ca. 1650 bis 1710 die Schreibung Dyckmann. Davor und danach hieß es immer Dieckmann.
Beste Grüße
Hans-Ulrich Werner

Werbung © CodeDev